2020 startet der NABU Nds. ein Volksbegehren !

Volksbegehren. Artenvielfalt. Jetzt.

 

Um das Artensterben zu stoppen, wollen wir die bedrohten Tiere

und Pflanzen besser schützen. Das geht nur mit einem neuen

Naturschutzgesetz. Das Volksbegehren ist der Weg, wie Bürgerinnen

und Bürger selbst Gesetze in den Niedersächsischen Landtag

einbringen können. Dafür müssen rund 610.000 Wahlberechtigte

das Volksbegehren für mehr Artenvielfalt unterschreiben – das

sind zehn Prozent aller Menschen, die hier wählen dürfen.

Jede Unterschrift zählt!

Lehnt der Landtag das Gesetz ab, entscheiden alle Wahlberechtigten

in einer direkten Volksabstimmung per Wahl über das Gesetz.

 

Wir berichten über Beginn der Unterschriftensammlung und dessen

Ergebnisse auf diesen Seiten.

 

Achtung! Alle NABU-Termine fallen bis auf Weiteres aus!

Rotkehlchen-Sänger, Foto: K. Hinsch
Rotkehlchen-Sänger, Foto: K. Hinsch

Die vogelkundliche Wanderung durch den Schlosspark für Früh- aufsteher am 26. April mußte ja wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Wir haben das sehr bedauert und bieten deshalb eine virenfreie Exkursion an!

Leider können auch unsere Vögel an Lungenentzündung sterben. Schuld ist das Bak-terium Suttonella ornithocola.

Ein trauriges Foto einer Blaumeise(O. Schäfer). Wer mehr wissen möchte, bitte aufs Bild klicken.
Ein trauriges Foto einer Blaumeise(O. Schäfer). Wer mehr wissen möchte, bitte aufs Bild klicken.

Der ehemalige Sportplatz Mühlenstrasse könnte ein Dorado für Insekten werden!

Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps
Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps
Die Unterschriftensammlung beginnt voraussichtlich Mitte Mai!
Die Unterschriftensammlung beginnt voraussichtlich Mitte Mai!

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur
s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur

2020 startet der NABU Nieder-sachsen ein Volksbegehren!

Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Die selten gewordene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto:  Manfred Ziegler
Die selten gewordene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto: Manfred Ziegler

Gastkommentar zur Bauverzöge-rung als gekürzter Leserbrief in der NWZ vom 31. August

Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Erschreckend: In 30 Jahren ver- schwanden 3/4 unserer Insekten

Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

Hankhauser Moor: Klage der  Torfindustrie abgewiesen!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg

Windparks im Norden Rastedes: Stellungnahme unter "Aktuelles"

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden