Insektenschutz

Steinhummel
Steinhummel

Der lang ersehnte Frühling steht bald vor der Tür und die ersten Frühblüher erfreuen das Auge. Mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen kommt jetzt die Zeit der aus der Winterstarre erwachten Insekten. Zum Frühjahr und zu einem erfüllten Sommer gehört das Summen der Hummeln, der Flug der Bienen, gerade auch der Wildbienen, die für die Bestäubung der Wild- und Kulturpflanzen von unschätzbarer Bedeutung sind, genauso wie das Krabbeln des Marienkäfers, des blattläusejagenden Ohrenkneifers und die Beobachtung anderer faszinierender Insekten - die es in unserer zunehmend ausgeräumten Landschaft und den artenarmen Gärten immer schwerer haben. Deshalb weist der NABU Rastede die Naturliebhaber jetzt auf die 30-seitige Bauplansammlung für Nisthilfen -vom Wildbienenbrett bis zum Hummelkasten, vom Hornissenkasten bis zum großen, anspruchsvollen Insektenhotel- hin. In dieser wird die ganze Bandbreite möglicher Nisthilfen ausführlich dargestellt und zum Insektenschutz im eigenen Garten, auf dem Balkon, im Kleingarten, vielleicht sogar am Fensterbrett im Blumenkasten oder im Park aufgerufen. Jetzt ist noch Zeit, selbst Hand anzulegen und damit den fliegenden Nützlingen zu helfen.

Die Bauplansammlung kann zusammen mit der Farbbroschüre "Bienen, Wespen und Hornissen" ab sofort gegen Einsendung von 5 Euro beim NABU, Stichwort Insekten, Schlosswall 15, 26122 Oldenburg angefordert werden.

Achtung! Alle NABU-Termine fallen bis auf Weiteres aus!

Das Volksbegehren zur Artenvielfalt hat im Juni begonnen!

Die Unterschriftsbögen liegen ab 23. Juni im Bioladen Steenkenaus!
Die Unterschriftsbögen liegen ab 23. Juni im Bioladen Steenkenaus!

Der ehemalige Sportplatz Mühlenstrasse könnte ein Dorado für Insekten werden!

Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps
Der NABU unterbreitet dem Bürgermeister einen Vorschlag, Luftbild: Google Maps

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur
s. Urteil des Verw.-Gerichts Gießen vom 28.01.2020, Foto Gurelur

Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Die selten gewordene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto:  Manfred Ziegler
Die selten gewordene Turteltaube kämpft ums Überleben, Foto: Manfred Ziegler

Gastkommentar zur Bauverzöge-rung als gekürzter Leserbrief in der NWZ vom 31. August

Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)
Naturzerstörend wie keine andere und unsinnig zugleich: die A 20 (A 22)

Erschreckend: In 30 Jahren ver- schwanden 3/4 unserer Insekten

Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Lesenswerter Kommentar dazu von Förster Sönke Hofmann im Weserkurier (23.12.2018)
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !
Vielen Dank an BINGO für die Förderung vieler Rasteder NABU-Projekte !

Rastede baut sich zu !

Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?
Göhlen, Ipwege, Hankhausen IV, Bauhof, Hahn-Lehmden..: Wie ist der Bauwahn in Rastede zu stoppen?

Hankhauser Moor: Klage der  Torfindustrie abgewiesen!

Kuckuckslichtnelken am  Eggerkingsweg
Kuckuckslichtnelken am Eggerkingsweg

Windparks im Norden Rastedes: Stellungnahme unter "Aktuelles"

Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)
Fotomontage S. Lorenz (Ipweger Moor)

NABU-TV auf Youtube

NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NABU-Vogelführer online und als kostenlose Handy-App
NATURSCHUTZ heute Online
NATURSCHUTZ heute Online

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Online spenden